Fon: 05406 6759197 - Liquikon - Hilfe für Banken und Sparkassengeschädigte e.V.|info@liquikon-verbraucherschutz.de

Widerruf: Die Widerrufsbelehrung

Quelle: Wikipedia 


Die Widerrufsbelehrung ist  eine Belehrung über das Widerrufsrecht eines  Verbrauchers bei bestimmten Verbraucherverträgen.

Mit der EU-Verbraucherrechterichtlinie wurden die formalen Anforderungen an eine ordnungsgemäße Widerrufsbelehrung zum 13. Juni 2014 EU-weit vereinheitlicht. Die Rechtsunsicherheit im Zusammenhang mit der zur BGB-InfoV herausgegebenen Muster-Widerrufsbelehrung der Bundesregierung gehört seitdem der Vergangenheit an.

Rechtsfolgen des Widerruf


Widerruf

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage und beginnt in der Regel mit Erhalt der Ware, jedoch nicht vor Belehrung über das Widerrufsrecht (§ 356 Abs. 2 und 3 BGB).

Mit dem Zugang (z. B. per E-Mail, Fax oder Post) einer ordnungsgemäßen Widerrufsbelehrung setzt der Unternehmer die Widerrufsfrist in Gang. Kommt der Unternehmer seiner Pflicht zur Widerrufsbelehrung nicht oder nicht vollständig nach, beginnt die Frist nicht und der Verbraucher kann sich von dem geschlossenen Vertrag auch noch nach Ablauf von 14 Tagen lösen. Das Widerrufsrecht erlischt allerdings (außer bei Verträgen über Finanzdienstleistungen) spätestens nach 12 Monaten und 14 Tagen (§ 356 Abs. 3 Satz 2 BGB). Die nach § 355 in der vor dem 13. Juni 2014 geltenden Fassung unendliche Widerrufsfrist wurde damit abgeschafft.

Der Widerruf erfolgt durch Erklärung gegenüber dem Unternehmer, die nicht begründet zu werden braucht. Aus der Erklärung muss lediglich der Entschluss des Verbrauchers zum Widerruf des Vertrags eindeutig hervorgehen. Diese Erklärung muss etwa von der Geltendmachung von Gewährleistungsrechten wegen Mängeln der Ware unterscheidbar sein. Sie kann entweder in Textform oder durch Rücksendung der Ware erfolgen, wobei das Absenden des Widerrufs innerhalb der Frist genügt (§ 355 Abs. 1 BGB).

Es kommt bei den Rücksendekosten nicht darauf an, welchen Warenwert der Artikel hat. Nach § 357 Abs. 6 BGB trägt grundsätzlich der Verbraucher die Kosten der Rücksendung, wenn der Unternehmer den Verbraucher entsprechend vorab unterrichtet hat und der Unternehmer sich nicht bereit erklärt hat, diese Kosten zu übernehmen, insbesondere in seinen AGB.

1 04, 2018

Sparkasse Dillingen Erfahrungen mit unzulässigen Zinsanpassungen!

2018-04-01T19:13:29+00:00 Categories: Aktuelle Fälle von Liquikon, Sparkasse Dillingen|Tags: , , , , , , |

Sparkasse Dillingen Erfahrungen Wir berichten hier über unsere Erfahrungen mit der Sparkasse Dillingen, die weder rechtskonform noch Kundenfreundlich abgehandelt wurden. Verbraucher und Unternehmen, die sich von der Sparkasse Dillingen betrogen fühlen, können sich jederzeit an uns wenden. Wir machen auch Ihren Fall publik ! Aktuelle Fälle von Liquikon, darunter [...]

6 03, 2018

Widerruf von Darlehen bei der Aareal Bank AG

2018-03-06T14:05:49+00:00 Categories: Aareal Bank AG, Darlehensvertrag, Forward Darlehen, Immobiliendarlehen|Tags: , , , , |

Widerruf von Darlehen bei der Aareal Bank AG Widerruf Darlehen Aareal Bank AG: Sie haben nach dem 10.06.2010 einen Immobiliardarlehensvertrag als Verbraucher mit der Aareal Bank AG abgeschlossen und möchten wissen, ob Sie diesen Vertrag auch heute noch widerrufen können? Liquikon verfügt über umfangreiche Erfahrungen in diesem Bereich und prüft für Sie, ob [...]

5 03, 2018

Widerruf von Darlehen bei der Aachener Bausparkasse

2018-03-26T18:53:45+00:00 Categories: Aachener Bausparkasse AG, Bausparkassen, Darlehensvertrag|Tags: , , , , |

Widerruf von Darlehen bei der Aachener Bausparkasse Widerruf Darlehen Aachener Bausparkasse: Sie haben nach dem 10.06.2010 einen Immobiliardarlehensvertrag als Verbraucher mit der Aachener Bausparkasse abgeschlossen und möchten wissen, ob Sie diesen Vertrag auch heute noch widerrufen können? Liquikon verfügt über umfangreiche Erfahrungen in diesem Bereich und prüft für Sie, ob die Widerrufsbelehrung [...]

5 03, 2018

DSL Bank: Darlehensverträge noch heute widerrufbar!  

2018-03-05T18:53:51+00:00 Categories: DSL Bank|Tags: , , , , , |

DSL Bank: Darlehensverträge noch heute widerrufbar!  Quelle: www.wvr-law.de DSL Bank verwendete jahrelang fehlerhafte Widerrufsinformationen – Darlehensverträge noch heute widerrufbar DSL Bank Darlehensverträge: Die DSL Bank verwendete, insbesondere in den Jahren 2011 bis 2014, regelmäßig fehlerhafte Widerrufsinformationen. Der Gesetzgeber sieht bislang für den Fall der Verwendung fehlerhafter Widerrufsinformationen in Darlehensverträgen einen Widerrufsfristbeginn nicht vor. [...]

4 03, 2018

Aachener Bausparkasse AG: Widerrufsbelehrung falsch

2018-04-03T17:20:30+00:00 Categories: Aachener Bausparkasse AG, Bausparkassen|Tags: , , , , , |

Aachener Bausparkasse AG: Widerrufsbelehrung falsch Quelle: test.de  Aachener Bausparkasse AG, Vertrag aus September 2008 Land­gericht Aachen, Urteil vom 16.08.2016 Aktenzeichen: 10 O 422/15 (nicht rechts­kräftig) Das Land­gericht entschied, dass die Widerrufs­belehrungen der Aachener Bausparkasse aufgrund der „frühestens“-Formulierung nicht ordnungs­gemäß seien. Die Beklagte könne sich nicht auf die Gesetzlich­keits­fiktion berufen, da sie eine [...]

Bettina Rackowitz

Kontaktieren Sie uns per E-Mail