Fon: 05406 6759197 - Liquikon - Hilfe für Banken und Sparkassengeschädigte e.V.|info@liquikon-verbraucherschutz.de
Prozesskostenfinanzierung über Rechtsschutzversicherung 2017-12-28T21:06:52+00:00
  • Prozesskostenfinanzierung über Rechtsschutzversicherung

Quelle: prozesskostenfinanzierung.de

Prozesskostenfinanzierung durch die Rechtsschutzversicherung

Wer die Prozesskostenfinanzierung nicht alleine stemmen kann, hat auch die Möglichkeit, sich an eine Rechtsschutzversicherung zu wenden. Allerdings sollten Sie vor dem Abschluss einer solchen Versicherung prüfen, welche Rechtsgebiete diese beinhaltet.

Bei vielen Versicherungen sind Scheidungen und andere familienrechtliche Auseinandersetzungen nicht enthalten. Ähnlich sieht es häufig bei Baustreitigkeiten aus. Unter Umständen ist für diese Rechtsgebiete eine zusätzliche Absicherung oder eine andere Option für die Prozesskostenfinanzierung notwendig.

Als Mitglied von einem Automobilclub sind Sie meist bereits im Besitz einer Rechtsschutzversicherung für das Verkehrsrecht. Zusätzliche Verträge sind in diesem Rechtsgebiet meist unnötig.

Die Leistungen der Rechtsschutzversicherungen variieren bei den verschiedenen Anbietern. Allerdings werden in der Regel folgende Kosten übernommen:

  • Gerichtskosten
  • Anwaltskosten
  • Kosten des Gegners
  • Gutachterkosten
  • Zeugenauslagen

In welchen Fällen übernimmt die Rechtsschutzversicherung die Prozesskostenfinanzierung?

.

Bevor eine Rechtsschutzversicherung die Prozesskostenfinanzierung übernimmt, erfolgt auch hier meist eine intensive Prüfung.

Dabei ist es für den Versicherer wichtig, herauszufinden, ob der Rechtsstreit oder die Ursache dieses Streits bereits vor dem Abschluss der Police bestand. Ist dies der Fall, wird häufig von der Kostenübernahme Abstand genommen.

Hat der Versicherte die Klage selbst eingereicht, erfolgt bei den Versicherungen ebenfalls eine Untersuchung der Erfolgsaussichten.

Die Kostenübernahme erfolgt dann nur, wenn es nach der Abwägung des Prozessrisikos berechtigte Aussichten auf Erfolg gibt.