Fon: 05406 6759197 - Liquikon - Hilfe für Banken und Sparkassengeschädigte e.V.|info@liquikon-verbraucherschutz.de
Loading...
Beratungshilfe für außergerichtliche Vertretung 2018-03-07T10:20:21+00:00

Beratungshilfe: Unterstützung für außergerichtliche Vertretungen

Quelle: prozesskostenfinanzierung.de


Durch die Beratungshilfe wird sichergestellt, dass auch Personen, die die Kosten für die Beratung oder Vertretung durch einen Anwalt nicht selbst aufbringen können, Unterstützung bei der Wahrnehmung ihrer Rechte außerhalb von gerichtlichen Verfahren erhalten. Der Antrag auf Beratungshilfe ist beim jeweiligen Amtsgericht einzureichen.

Voraussetzung für die Beratungshilfe ist – wie bei der PKH und der VKH – dass die nach Rechtsbeistand suchende Person aufgrund ihrer persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse nicht im Besitz der dafür notwendigen Mittel ist.

Hinzu kommt, dass die Inanspruchnahme der Beratungshilfe nicht mutwillig sein darf. Dies wäre dann der Fall, wenn Sie von einer Rechtsberatung absehen würden, wenn Sie für daraus entstehenden Kosten selbst aufkommen müssten.

Beratungshilfe für außergerichtliche Vertretung-min


Wichtig! Wird Ihnen PKH gewährt, bedeutet dies erst einmal nur eine vorläufige Prozesskostenfinanzierung. Denn wenn sich Ihre persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse innerhalb der nächsten vier Jahre verbessern, kann das Gericht die Rückzahlung der gewährten Unterstützung fordern.

Leistungen für Vollmitglieder
Wir prüfen Ihren Darlehensvertrag
Werden Sie Mitglied bei Liquikon – hier klicken
Prozesskostenfinanzierung welche Möglichkeiten gibt es-min (1)
Bettina Rackowitz

Kontaktieren Sie uns per E-Mail