Kredit prüfen lassen: .,,Bisweilen treiben Buchungs­tricks der Banken Betriebe regelrecht in den Ruin“

Beispiele die aufzeigen, wie wichtig es ist, seinen Kredit prüfen zu lassen: Josef Mroczek von Gliczinski finanzierte den Umbau seines Gasthauses über die Sparkasse. Nach dem Ratschlag eines Freundes ließ der Hobbyflieger seine Geschäftskonten penibel prüfen. Ergebnis der Analyse: Die Bank hat rund 238 000 Euro an Zinsen zu viel berechnet. DIE FEHLER: Die Bank buchte Geld- eingänge zu spät und passte ihre Zinssätze nicht den Bundesbankvorgaben an. Mittlerweile erstattete die Sparkasse Mroczek von Gliczinski einen Betrag von mehr als 116.000 Euro.

Einem Besuch in seiner Stammkneipe Anworter Hof verdankt Josef Mroczeck von Gliczinski aus Rimsting am Chiemsee einen Teil seiner Alters vorsorge. Seit Jahren trifft sich der begeisterte Hob­byflieger mit Gleichgesinnten zum Stammtisch. An einem dieser Abende vor gut drei Jahren erklärte ihm ein Freund:,,Du sitzt auf einer Goldmine, deine Bank berechnet die Kreditzinsen falsch.“

Die Information ließ dem Inhaber einer Grundstücksverwaltung keine Ruhe. Der gelernte Gastronom, der gerade das Anwesen seiner Eltern zu einem Wellness Hotel umbaute, stand bei der Sparkasse Rosenheim tief in der Kreide. Drei Wochen sichtete er die Unterlagen seiner fünf Konten. Ein Gutachter, der Beleg für Beleg analysierte, kam zu dem Ergeb­nis: Die Sparkasse habe beim Kontokorrentkonto 1933 Ein- und Auszahlungen zum falschen Zeitpunkt Wert gestellt und bei Darlehen Kreditzinsen nicht wie vorgeschrieben an das Marktniveau angepasst. Über die Jahre summierte sich der  Schaden auf  rund 238000 Euro.

Der Unternehmer zog vor Gericht – mit Erfolg. Gut 116000 Euro bot die Sparkasse, um das Verfahren zu be­enden.

Anfang April nahm Mroczeck von Gliczinski das Vergleichsangebot an:,,Ich hatte kein Interesse an einem langwierigen Rechtsstreit.“

Rechenfehler: Banken rechnen häufig falsch – zum Nachteil ihrer Kunden. Das zeigt eine Umfrage des Bundesverbands der Selbständigen im Auftrag von Capital, an der sich 1500 mittelständische Unternehmer beteiligten. Fast neun von zehn ga­ben an, schon „mindestens einmal“ Abrechnungen ihrer Bank beanstandet zu haben, immerhin drei Viertel davon mit Erfolg.

Auch bei Privatkunden greifen Institute bisweilen maßlos zu. Stichproben von Verbraucherzentralen ergeben: Drei von vierSparverträgen sind zu niedrig verzinst (siehe S. 112: ,,Sparpläne“). Jedes dritte Ins­ titut erhebt unerlaubte Gebühren – etwa beim De­potwechsel. Und Immo­bilienbesitzer, die einen Kredit vorzeitig kündigen , können  trotz höchstrichterlicher Urteile nicht darauf vertrauen, dass die Vorfälligkeitsentschädigung richtig berechnet wird.

„Auf mehrere Milliarden Euro pro Jahr“ schätzt der ehemalige FDP-Bundesinnenminister Gerhart Baum, heute Rechtsanwalt in Köln, den Schaden für Kunden.

Am härtesten trifft das Geschäftsgebaren von Kre­ditinstituten Unternehmer. Über Jahre hinweg zuspät gut geschriebene Zahlungseingänge und Zeitverzögerte Gutschriften, überhöhte Gebühren, fehlerhafte Zinsabrechnungen, überhöhte Gebühren weitergegebene Zinssenkungen bei Krediten kosten sie schnell fünf- oder sechsstellige Beträge .,,Bisweilen treiben Buchungs­tricks der Banken Betriebe regelrecht in den Ruin“, beobachtet Julius Reiter, Rechtsanwalt in Düsseldorf, dessen Kanzlei mit Gerhart Baum kooperiert.

 

Werden Sie Mitglied bei Liquikon – hier klicken
Leistungen für Vollmitglieder
  • Bitten Sie Ihre Bank zur Kasse
Fazit
Bewertungsdatum
Bewertung
51star1star1star1star1star