Fon: 05406 6759197 - Liquikon - Hilfe für Banken und Sparkassengeschädigte e.V.|info@liquikon-verbraucherschutz.de

Aachener Bausparkasse AG: Widerrufsbelehrung falsch

Aachener Bausparkasse AG: Widerrufsbelehrung falsch

Quelle: test.de 

Aachener Bausparkasse AG, Vertrag aus September 2008
Land­gericht Aachen, Urteil vom 16.08.2016
Aktenzeichen: 10 O 422/15 (nicht rechts­kräftig)

Das Land­gericht entschied, dass die Widerrufs­belehrungen der Aachener Bausparkasse aufgrund der „frühestens“-Formulierung nicht ordnungs­gemäß seien. Die Beklagte könne sich nicht auf die Gesetzlich­keits­fiktion berufen, da sie eine inhalt­liche Bearbeitung der Muster­widerrufs­belehrung vorgenommen habe. Insbesondere bei den Widerrufs­folgen werde nicht ausreichend darauf hingewiesen, dass dem Darlehens­nehmer auch Rechte zustünden. Dies könne den Verbraucher von einem Widerruf abhalten. Dem Einwand der Verwirkung und des Rechts­miss­brauchs erteilte das Gericht eine Absage.

Werden Sie Mitglied bei Liquikon – hier klicken
Leistungen für Vollmitglieder
Bettina Rackowitz

Kontaktieren Sie uns per E-Mail